Ihr Praxisteam
           Ihr Praxisteam                                                                                                                                                                                                                                          

INFORMATIONEN ZUR IMPFUNG

 

IMPFTERMIN COVID-19

Alle Patienten unserer Praxis, die noch keinen Termin zur Impfung haben, können sich ab 07.06.21  zur Impfung anmelden

Verfügbare Impfstoffe und Wartezeiten:

  1. Vektorimpftoff
  1. Vaxzevria von Astra zeneca 1-2 Tage, Nachimpfung nach 4 Wochen
  2. Janssen von Johnson & Johnson  3-4 Wochen 
  1. mRnA-Impfstoff von Biontech 7-8 Wochen, Nachimpfung nach 3-6 Wochen

 

Schwangere, Stillende, Patienten unter 18 Jahren dürfen nur mit Biontech geimpft werden. Patienten mit Gerinnungsstörung und Thrombosen als auch Frauen, die rauchen und Hormone nehmen sollten nur Biontech erhalten.

 

sehr geehrte Patienten/Innen,

sehr geehrte Bürger/Innen  

in unserer Praxis in der Talstraße 2 in 66459 Kirkel – Limbach  können Sie gegen Covid - 19 geimpft werden                                                               

Informationen zum Impfen  erhalten Sie auch auf www.rki.de/impfen-faktenblaetter

Die Vergabe der Termine erfolgt primär nach medizinischen  Kriterien. Derzeit ist die Impfung ab dem 12. Lebensjahr möglich

(Stand 07-06-2021)

ABLAUF                             

1. Registrierung: persönlich bei einem Praxisbesuch, online über Email an

infoatpraxis-kirkel.de und postalisch unter Angabe ihrer Kontaktdaten und

unbedingt! einer Emailadresse und Telefonnummer (sonst kann kein Termin übermittelt werden)

2. Benachrichtigung über den verbindlichen Impftermin: erfolgt automatisch

vorzugsweise per Email, nachrangig telefonisch

3. Unterlagen: Sie drucken sich im Internet unter "RKI Corona Impfung Vektor" oder RKI Corona Impfung MRna die Dokumente aus. Wer keinen Internetzugang hat, erhält  diese Dokumente in der Praxis: Anamnesebogen, eine Einwilligungserklärung und ein Aufklärungsblatt, die spätestens 2 Tage vor dem Impftermin  in unserer Praxis vorliegen müssen (per Email, per Post, per Fax oder persönlich abgeben).

Unbekannte Patienten müssen ihren Medikamentenplan als Kopie mitsenden.

4. Zur verbindlichen Reservierung Ihres Impftermins müssen alle offene Fragen

vor dem Impftermin beantwortet sein. Einen umfangreichen

Fragen/Antworten - Katalog finden Sie auf unserer Internetseite und als

Praxisaushang. Gerne können Sie uns Ihre Fragen auch per Email zusenden.

Ein  Aufklärungsgespräch ist auch über unsere Videosprechstunde unter

www.praxis-kirkel.de  möglich.

5.Impfablauf: Zum verbindlichen Impftermin bringen Sie Ihren Impfausweis mit.

Praxisexterne Bürger bringen zusätzlich zur Identifikation  Ihren

Personalausweis mit. Bei Fieber oder Unwohlsein muss die Impfung verschoben

werden. Die Beobachtungszeit nach der Impfung beträgt individuell bis zu 30

Minuten. 2-3 Tage nach der Impfung müssen Sie ausreichend trinken und sollten

körperliche Anstrengungen meiden.

Die Wahl des Impfstoffes trifft der Impfarzt/IN und richtet sich nach der aktuellen Verfügbarkeit des Impfstoffes  und den individuellen Gegebenheiten. 

6.Normale Impfreaktionen: A)Schmerzen an der Impfstelle (bis zu 80%) kühlen

und optional eine Salbe auftragen (bspw. Arnikasalbe,Traumeelsalbe oder

Ähnliches)

B) Müdigkeit, Kopfchmerzen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Frieren, Fieber (bis

zu 60%: 500 Millgramm Acetylsalicylsäure = Ass 500 = Aspirin als

Brausetablette bis zu 3x täglich, bei Allergie auf ASS Paracetamol 500 mg bis

3x1 täglich nehmen. Bei anhaltenden Beschwerden konsultieren Sie einen Arzt

IHR PRAXISTEAM

 

 www. rko.de>covid19>Aufkaerungsbogen

 

 

 

 

INFORMATION  IN LEICHTER SPRACHE
Es gibt jetzt eine Impfung gegen COVID-19. COVID-19 heißt die Krankheit,die man vom Corona-Virus bekommt.Wenn Sie dran sind,können Sie sich impfen lassen.Dafür brauchen Sie einen verbindlichen Termin.Vorher müssen Sie 2 Dinge tun:1. Sie müssen sich informieren.Dafür gibt es ein Merkblatt.Es heißt Aufklärungs-Merkblatt zur Schutz-Impfung gegen COVID-19.Dann füllen Sie das Merkblatt aus.2. Sie müssen einen Fragebogen ausfüllen.Er heißt Anamnese und Einwilligungserklärung
 

FRAGEN UND ANTWORTEN

Eine Impfung gegen COVID-19 trägt sowohl zum individuellen Schutz als auch zur Eindämmung der Pandemie bei.

COVID-19 ist eine Erkrankung, die durch die Infektion mit SARS-CoV-2 auftreten kann. Der Krankheitsverlauf variiert hinsichtlich Symptomatik und Schwere: es können asymptomatische, symptomarme oder schwere Infektionen mit Pneumonie und weiteren Organbeteiligungen auftreten, die zum Lungen- und Multiorganversagen bis zum Tod führen können. Ein Teil der COVID-19-Patient:innen hat sich auch Wochen oder Monate nach Beginn der Erkrankung noch nicht wieder erholt und leidet weiterhin unter schweren Allgemeinsymptomen. Daten aus England deuten darauf hin, dass etwa 40% der hospitalisierten Erkrankten längerfristige Unterstützung benötigen und bei etwa 10% der nicht hospitalisierten, mild Erkrankten Symptome länger als 4 Wochen andauern.

Da das Virus auch durch asymptomatische Personen übertragen werden kann und generell sehr leicht übertragbar ist, breitet sich SARS-CoV-2 schnell aus. Weltweit wurden bis Anfang Januar über 85 Mio. COVID-19 Fälle und mehr als 1,8 Mio. Todesfälle berichtet.

Allein in Deutschland sind bisher über 2,2 Millionen Menschen an COVID-19 erkrankt und 54.000 Menschen daran gestorben. Durch eine Impfung kann das Infektions- und Erkrankungsrisiko sehr stark reduziert werden.

Die Impfstoffe, die in der EU und somit in Deutschland am 21.12.2020 (BioNTech/Pfizer) bzw. 06.01.2021 (Moderna) bzw. am 29.01.2021 (AstraZeneca) zugelassen wurden, waren in der klinischen Erprobung gut wirksam. Die Studiendaten zeigten, dass die Wahrscheinlichkeit, an COVID-19 zu erkranken, bei den COVID-19-geimpften Teilnehmer:innen um etwa 95% (BioNTech/Pfizer, Moderna) bzw. bis zu 80% (AstraZeneca) geringer war als bei den Placebo/Kontrollimpfstoff-geimpften Teilnehmer:innen. Das bedeutet, dass eine gegen COVID-19 geimpfte Person nach einem Kontakt mit SARS-CoV-2 mit größerer Wahrscheinlichkeit nicht erkranken wird. Über welchen Zeitraum eine geimpfte Person vor einer COVID-19 Erkrankung geschützt ist, d.h. wie lange der Impfschutz besteht, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Zudem ist noch nicht geklärt, in welchem Maße die Transmission (Erregerübertragung) durch geimpfte Personen verringert oder verhindert wird. Trotzdem bietet die Impfung einen guten individuellen Schutz vor der Erkrankung. Wie bei jeder Impfung können auch nach einer COVID-19-Impfung Impfreaktionen auftreten, weitere Informationen dazu finden Sie hier. Der Nutzen einer Impfung überwiegt jedoch bei weitem die Risiken.

Effektive und sichere Impfungen können einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten und werden es ermöglichen, Kontaktbeschränkungen mittelfristig zu lockern. Zunächst muss jedoch ein Großteil der Bevölkerung eine Immunität gegen das Virus entwickelt haben. Durch die Impfung wird eine relevante Bevölkerungsimmunität ausgebildet und das Risiko schwerer COVID-19 Erkrankungen sehr stark reduziert.

 

 

Medya Erke, Coronahunter

www.rki.de/covid-19

www.corona-saarland.de

www.infektionsschutz.de

Nachbarschaftshilfe Kirkel bei Quarantäne oder altersbedingter Gefährdung:

Tel.  0151 51526470

www.KBV.de

www.kvsaarland.de

www.info-J1.com    Jugenduntersuchung 12-14 Jahre

www.hausmed.de    Online - Betreuung bei leichter Abnehmen, Raucherentwöhnung , Rückenschmerzen-Coaching für mehr Energie und Lebensfreude 

 

  Macht mit und gebt Corona keine Chanc:                                  1. Nutzt die kostenlosen Schnelltests                                  Seit  08.03.2021 kann sich jeder  Bürger  kostenlos auf  Corona  schnelltesten lassen                       2. Lasst euch impfen                        Ab sofort bietet die Praxis die Registrierung und Impfung an  an                                                             3.  AHA - Regeln                       a)Der Zutritt zu beiden Praxen ist grundsätzlich nur mit medizinischem Mundschutz gestattet                                   b)1.50 Meter Abstand und maximal 2 Personen an der Anmeldung                                    c)Einhaltung der AHA - Regeln auch außerhalb  der Praxis            d) Infektsprechstunde mit festem Termin                                       Dres. Teja/Meißner/Wenninger

www.ihre-aerzte.de

www.kvsaarland.de

Haus- und Fachärzte 

Kassenärztliche Vereinigung

www.rki.de

 Robert Koch Institut

www.bzga.de

 Impfung/Hygiene/Organspende

www.impfen-info.de

 

 

Schutzimpfung  in vielen Sprachen

 

 

www.las.saarland.de  alles über Behinderungen

www.landesfachstelle-saarland.de DEMENZBERATUNG

 

MS-Gruppe Homburg

Jeden 2.Donnerstag, 16.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum Homburg/Erbach - 06841/73229

06841/755233

Hier finden Sie uns

Kontakt

Online-Termin buchen
Gisela Lambert

Rufen Sie einfach an unter

06841-81575

Hauptpraxis

06841- 89242

Zweigpraxis

 

24-Stunden Rezepttelefon: 06841-8179710

für Rezepte und Überweisungen

 

Fax für

Ludwigsthaler Straße5:

6841/817176

Fax für

Talstraße 2:

6841/9935914

 

Im  Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns steht der Mensch in seiner Einzigartigkeit ungeachtet seiner gesellschaftlichen und politischen Beziehungen, seines Alters, seines Geschlechts, seiner Religion, seiner Weltanschauung, seiner ethnischen Herkunft, seiner sexuellen Identität oder seiner Behinderung

Montag, Dienstag und Donnerstag    7:30  - 18.00          

Mittwoch/Freita07:30 bis 13:00

 

Mo: 13:30 bis 14:00

Di + Do: 12:30 bis 13:00 und 17:45 bis 18:00

Mi + Fr: 12:30 bis 13:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Dr. med. Teja